Es könnte kaum besser laufen für Max Meyer. Die Fußball-Karriere des 22-Jährigen bekommt mit seinem Wechsel von Schalke zu Crystal Palace ordentlich Aufwind  - vor allem finanzieller Natur!

Kassierte der gebürtige Oberhausener in der Bundesliga noch rund 3,5 Millionen Euro für seine Kicker-Künste, erwartet ihn auf der Insel ein staatliches Sümmchen von etwa 10 Millionen Euro im Jahr (Bonus-Zahlungen nicht enthalten). Das will zumindest die "Daily Mail" aus internen Kreisen erfahren haben und listet den Mittelfeldspieler bereits unter den Top 20 der Premier League.

Um es uns noch einmal vor Augen zu führen: Das entspricht einem Wochenverdienst von umgerechnet über 190.000 Euro (170.000 Pfund).

Die Aussicht auf diesen Vierjahres-Vertrag mit den "Eagles" dürfte den Umzug für Meyer doch erleichtern!

Die Königsblauen erhalten für den Wechsel übrigens vergleichsweise wenig. Da der Vertrag des U21-Europameisters diesen Sommer fristgerecht ausgelaufen ist, bekommt Schalke "lediglich" eine Ausbildungsentschädigung in Höhe von 500.000 Euro.

Bewerten Sie den Beitrag
Empfehlen Sie den Beitrag weiter