Kostenfalle: So teuer kann der Umzug werden

Es hat geklappt. Du hast den neuen Job! Doch der liegt 400 Kilometer von deinem jetzigen Wohnort entfernt. Du musst also umziehen. Das bedeutet vor allem Stress und viele anfallende Kosten. Doch mit diesen einfachen Tricks kannst du etwas Geld sparen.

Sei flexibel beim Umzugstermin

Die meisten Menschen möchten am Wochenende umziehen. Daher kannst du bei einem flexiblen Termin günstigere Konditionen bei Umzugsunternehmen aushandeln.

Spare bei den Transportkosten

Nutze Bananenkartons aus dem Supermarkt. Diese sind meistens gratis und halten genauso viel aus. Alternativ eignen sich auch gebrauchte Umzugskartons. Leih sie dir entweder von Freunden oder für eine geringe Gebühr im Internet.

Umzug ist steuerlich absetzbar 

Umzugskosten rund um den Job können auch von der Steuer abgesetzt werden. Sie zählen zu den sogenannten Werbungskosten. Damit sind sowohl die Umzugskosten als auch die Kosten rund um den Umzug abgedeckt. Dazu zählen zum Beispiel die Fahrten zur Suche der Wohnung, die Umzugsfirma, Maklerkosten, Ummeldegebühren.

 
 
Bewerten Sie den Beitrag
Empfehlen Sie den Beitrag weiter
Empfehlungen